zwischen Genie und Wahnsinn

Aufgrund neuester Entwicklungen in der Musikwelt in Richtung Hip Hop und Schnulzenpop sehe ich es natürlich als meine Pflicht, ein bisschen gute Musik im WWW zu verbreiten und mich als Kritiker zu versuchen.

 

 

Beginnen wir mit einer von mir kürzlich entdeckten, noch relativ unbekannten Band aus Finnland, Julia's Window:

 

 

Meiner Meinung nach sehr gelungene Rockmusik mit einem sehr interessanten Sänger....

 

 

Doch die göttlichen musikalischen Geschenke aus Finnland hören nicht auf, nach Deutschland überzuschwappen, Disco Ensemble schafften es mit "Drop Dead, Casanova" sogar zum Pro 7 - Aufhänger:

 

 

 

Genug aus Finnland, kehren wir zurück nach Deutschland, wo Die Happy gerade mit "Ordinary Song" eine klasse Scheibe hinlegen:

 

 

 

Natürlich darf an dieser Stelle auch einer meiner absoluten Lieblings-Gute-Laune-Austicken-Songs nicht fehlen, "Rock&Roll Queen" von den Subways, live bei der Kuttner!

 

 

 

Hier noch mein absolutes Favourite vom ersten My Chemical Romance Album "Three Cheers for sweet Revenge" - "Cemetery Drive":

 

 

Die Slideshow ist grauenvoll, aber hier geht es ja Gott sei Dank um die Musik... Und der Satz "I love Punks" hat es mir irgendwie angetan...

Muss ich zu Nirvana und "The Man who sold the World" noch irgendetwas sagen?