zwischen Genie und Wahnsinn

Für meine Beste Freundin


Dieses Warten, schon seit Tagen,
Vielleicht auch länger,
sie vergingen,
ohne Nachricht von dir.


Was bedeutet Freundschaft?
Denn ich fühle
Dass du mich nicht mehr brauchst,
dass alles Vergangene
auch vergessen ist.


So viele Jahre,
was haben wir geträumt!
Vom Leben, von Freundschaft,
nie wollten wir uns trennen.


Doch ein Gefühl,
so quälend, so tief in unseren Herzen,
zerrüttete Bindungen
und immer wieder diese Frage:
Haben wir vielleicht zu viel verpasst?


Das Leben
Zieht an uns vorbei,
wir sind gefangen in der Zeit,
im Sog der Entwicklung.


Zwei Seelen, die alles teilten,
 nun voneinander gerissen.
Was ich dir sagen will, seit Tagen,
du fehlst mir,
und ich kann nicht mehr.
*******************

Gedanken einer verwundeten Seele


Meine Träume
sind Abbilder meines Schmerzes
den ich empfinde, wenn ich an dich denke
Ungebrochener Wille einer unreifen Blüte
treibt mich in die Verzweiflung
Lass mich jetzt nicht los


Denn dann ersticke ich
in meinem eigenen Selbstmitleid
einer Generation voller Nichtigkeit
Was sagen Worte schon wenn die Gedanken nicht nutzen
Versteh mein  Denken
und nicht die Dinge die aus einem Erdbeermund dringen.


Gib mir die Chance die ein krankes Herz verdient
wenn es aus Leid geboren wurde
um in Leid unterzugehen ohne ein Wort von dir
Liebe mich mit jeder Faser
die dich umgibt wie Schatten das Licht
Denn Schmerz ist endlich
********************

Abschied


wie viele
Tränen
kann ein Mensch weinen
bevor sie trocknen
wie oft
kann man verletzt werden
bis das Herz bricht
wieso
zerstört die Einsamkeit
die Seele
wie oft
kann ein Traum
zersplittern
wann
endet der Schmerz
wann
verblasst die Erinnerung
warum
tut es so weh


tausend Tränen
liefen über meine Wangen
du hast mich
tausend Mal verletzt
jetzt ist mein Herz
gebrochen
kein Mensch
hat mich getröstet
tausend Träume
sind ausgeträumt
es tut noch immer weh
ich sehe dich
in meinen Träumen
Gedanken
in meinem Herz
ich habe Angst
************

Deine Augen


deine Augen
so strahlend schön
ein Engel
sitzt darin
und spielt Harfe
er ist zufrieden


wie gern wäre ich
dieser Engel
ich würde dir
schöne Lieder spielen
und könnte die Welt
mit deinen Augen sehen


für mich
wäre diese Welt die Schönste
denn sie gehört dir
und immer
wenn du in den Spiegel schaust
würde ich dich sehen


dann wäre ich glücklich
wenn ich deine Lippen sehe
deine wundervollen Hände
deine zarte Haut
in diesem dunklen Ton
und deine Augen


und ich sitze darin
als kleiner Engel mit einer Harfe
die goldenes Licht
aus deinen Augen strahlen lässt
und sie so schön macht
wie du es bist


aber ich bin nicht dieser Engel
und werde es nie sein
aber mir bleibt ja noch
der Blick
in deine wundervollen Augen
mit dem goldenen Leuchten
**********************

Kleine Träne


eine träne
ganz klein
fast unsichtbar
doch sie fließt


wegen dir
sie nimmt all die hindernisse
die wir nicht nehmen konnten
wie konnte das passieren


was haben wir falsch gemacht
dass diese träne fließt
sie ist da
der beweis


für mein dasein
denn tote weinen nicht
warum tust du dann so
als wäre ich tot


warum siehst du diese kleine träne nicht
die unaufhaltsam über meine wange fliegt
wie ein kleiner vogel
über den weiten blauen himmel


sie hat schon so vieles gesehen
die angst in meinen augen
den schmerz auf meinen zügen
das zittern meiner lippen


genau wie ein vogel
der die welt von oben betrachtet
doch diese träne
ist nicht die einzige


die ich vergießen werde
denn ich vermisse dich
und ich bin traurig
dass du nicht mehr bei mir bist


ich bin allein
mit meiner kleinen träne
und meinen gedanken
ob meine träne sie lesen kann


sie würde nur dich sehen
denn ich denke nur an dich
an unsere schöne zeit
als ich noch gelebt habe


doch ich fühle nichts mehr
ich sehe stumm geradeaus
sehe mein spiegelbild
und die kleine träne


sie ist mein begleiter
durch die schlimmen sekunden
doch sie werden zu stunden
obwohl ich die zeit anhalten möchte


durch das fenster
sehe ich die menschen
sie bewegen sich
doch ich bleibe


ich möchte nicht weiter
nurnoch zurück
ich sehe alles an mir vorüberziehen
aber ich möchte nicht mitgehen


der strom der zeit fließt unaufhaltsam
er hält nie an
weder für dich noch für mich
auch nicht für meine kleine träne


sie schimmert in der abendsonne
ist sie wirklich real
bin ich wirklich real
oder dieser unglaublich durchdringende schmerz in mir


die zeit geht vorbei
und meine kleine träne ist verschwunden
genau wie du
bekomme ich jemals die schönen dinge meines lebens zurück?
*************************************************

 

DIE ROSE


Wenn ich reden könnte
-würde ich schweigen-
Wenn ich hören könnte
-würde ich taub werden-
Wenn ich sehen könnte
-würde ich erblinden-
Wenn ich fühlen könnte
-würde ich abstumpfen-
Wenn ich atmen könnte
-würde ich ersticken-


Bei einer Welt wie dieser


Und alle Grausamkeit
vereint in einer Person
mit Schuld und Sühne
-nicht vergleichbar-


Fehler machen ist unmöglich
Verzeihen eine Sünde
nur die Starken kommen weiter
als der Tod
ohne Gefühle
stumpfe Wesen mit geradem Blick
Zerstörung von Glück Frieden Liebe


UND KEIN ENDE IN SICHT
********************

Diese Welt


diese welt
so groß
und doch so klein
viele menschen
wenig menschen
wer kann das schon sagen
ich nicht
aber es ist egal
wie viele menschen auf dieser welt sind
solange wir nicht lernen
zu lieben und zu respektieren
wozu krieg
wozu leid
wollen wir uns alle töten
ist das wirklich nötig
wo ist die liebe
das vertrauen
alles nicht mehr da
ich liebe
ich liebe dich
und das werde ich immer tun
und ich liebe mein leben
warum respektiert das niemand
es gibt menschen
denen ist es egal
ob jemand sein leben liebt
sie töten
doch wissen sie auch
wen sie töten
wissen all die soldaten
auf dem schlachtfeld
das sie väter töten
mit kleinen kindern
und frauen
die hoffen dass ihr mann heim kommt
und den krieg unbeschadet überlebt
machen sie sich gedanken darüber
das es eine ganze familie gibt
die ein geliebtes familienmitglied verliert
ich glaube schon
warum tut ihr es dann noch???
************************ 

HASS


dein hass
auf das system
auf alle anderen
doch am meisten
auf dich selbst
warum
weil du anders bist
ich kann es dir nicht sagen
warum glaubst du
kannst du anderen leuten wehtun
weil es dir spaß macht
weil du dich besser fühlst
wieso tust du das
ist dir denn nichts mehr wichtig
bist du unfähig zu lieben
ich glaube schon
wenn ich falsch liege
dann beweise mir doch
dass auch du ein herz hast
*********************

Ende


Hast du mich denn schon vergessen? 
Bin ich noch in deinen Gedanken
dreht sich deine Welt noch um mich?
Mein Herz rast mein Kopf pulsiert
weil ich nicht aufhören kann
an unsere Zeit zu denken
Deine Umarmung der Kuss...
Ich gebe es gern zu
Ich bin besessen von dir
und deinen zarten Berührungen,
sanft und fordernd
Sei ehrlich und sag mir
ob ich nur ein Schatten bin für dich
eine Spur ein verwehter Duft
von Liebe und Leidenschaft verglühte Asche
im Wind
Mein Leben hat aufgehört
an dem Tag an dem du es verlassen hast
********************************

 

Kleine Seele


eine Seele
so klein
und verletzlich
sie blutet
Wunden
die nie heilen
kein Arzt
kann den Schmerz lindern
der auf dieser kleinen Seele liegt
es kann besser werden
doch nie vergehen
und wer bewahrt
all die anderen kleinen Seelen
vor dem gleichen Schicksal
wer hält seine Hand
schützend über sie
Trost
Verständnis
Liebe
ist es so schwer
das zu geben
es kostet nicht viel
und kann alles verändern
ein bisschen Zeit
etwas Aufmerksamkeit
nicht mehr
ein Herz
mit Wärme
kann so viel Gutes tun
also gebt den kleinen Seelen
den Mut
zum Leben
********

 

Verantwortung

eine Welt
so groß
und ich bin allein
wer hilft mir
wenn ich den Weg nicht finde?
ich fühle mich hilflos
stehe im Regen
und habe keinen Schirm
an mir ziehen Menschen vorbei
reden
lachen
sehen
und ich
schweige
weine
und kann nicht sehen
ich sehe dich nicht
du stehst vor mir
willst mir helfen
mich vor der Kälte beschützen
aber wie
wir sind Beide blind
blind vor Liebe
wir haben uns verrannt
waren uns zu sicher
dass der Andere immer da ist
und da haben wir uns verloren
und finden uns nicht wieder
im Lauf der Zeit
reich mir deine Hand
lass mich nicht allein
geh nicht weg
ich habe Angst
alles ist so verwirrend
die Menschen
und die Welt
nichts ist so
wie es einmal war
holt mich denn keiner
hier raus?
zeig mir den Weg zu dir
und zurück zu mir Selbst
ich will mich nicht verändern
nicht mit der Zeit ziehen
will bleiben
wie ich bin
und wer ich bin
aber ich muss mich verändern
ich gelange nicht zu dir
ohne Veränderung
ich muss sehen
und laufen
ein Schritt
reicht aus
um zu dir zu gelangen
dann kann ich
meine Hand ausstrecken
dich berühren
aber du
musst dich auch verändern
auf mich zugehen
mir begegnen
und mich verstehen
doch ich kann mich nicht bewegen
und da weiß ich
ich werde dich nie wieder berühren
wir werden nie wieder
aufeinander zugehen
uns nie wieder in die Augen sehen
es wäre sinnlos
ein Leben
ohne Verständnis
und Veränderung
ist kein Leben
um mich zu verändern
muss ich dich gehen lassen
muss mich selbst retten
und befreien
verzeih mir
ich kann nicht mehr
ich selbst sein
ich hoffe
es tut nicht zu sehr weh
denn ich habe dich geliebt
Adieu
****